Zum Hauptinhalt springen

Frutigen bleibt in SVP-Hand

Die Gemeinde Frutigen im Berner Oberland bleibt fest in SVP-Hand. Die Partei hält auch in der kommenden Legislatur 5 von 9 Sitzen im Gemeinderat.

Das geht aus den Wahlresultaten hervor, die am Sonntagabend publiziert wurde. Der SVP-Gemeinderatspräsident Ruedi Egger war schon zuvor in stiller Wahl bestätigt worden, vier Parteikollegen wurden am Wochenende wiedergewählt.

Die EDU konnte ihren Sitz halten. Die EVP verlor sehr knapp einen ihrer zwei Sitze an die Liste Liberales Frutigen: 22 Stimmen gaben den Ausschlag. Die Liste Liberales Fruttigen - bestehend aus GLP, FDP und Parteilosen - stellt künftig zwei Gemeinderatsmitglieder, darunter Annelies Grossen. Sie ist die erste Frau im Gemeinderat nach vierjährigem Unterbruch.

Die Stimmbeteiligung betrug 52,4 Prozent, wie die Gemeinde mitteilte. Die SP trat mangels genügend valabler Kandidaten gar nicht zu den Wahlen an.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch