Flüchtlinge vorerst nicht mehr in Zelten

Flüchtlinge werden vom kantonalen Migrationsdienst vorläufig nicht mehr in Zelten untergebracht. In Zukunft könnte sich dies allerdings wieder ändern.

In solchen Militärzelten, wie hier im aargauischen Buchs, werden zumindest vorläufig keine Flüchtlinge mehr untergebracht.

In solchen Militärzelten, wie hier im aargauischen Buchs, werden zumindest vorläufig keine Flüchtlinge mehr untergebracht. Bild: Ennio Leanza/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Kanton Bern verzichtet bis auf weiteres darauf, Flüchtlinge in Zelten unterzubringen. «Wir haben keinen geeigneten Standort gefunden», erklärt Iris Rivas, Leiterin des kantonalen Migrationsdienstes, auf Anfrage. Ein solcher müsse etwa über die nötige sanitäre Infrastruktur verfügen.

Noch im November hatte Polizeidirektor Hans-Jürg Käser (FDP) gesagt, man werde auch im Winter Flüchtlinge in Zelten unterbringen. Zuvor hatte der Kanton in Kappelen Flüchtlinge in Zelten einquartiert – dies für drei Monate. Länger liess es die Baubewilligung nicht zu. Rivas schliesst aber nicht aus, dass künftig wieder auf die umstrittenen Zelte zurückgegriffen wird. (Der Bund)

Erstellt: 14.01.2016, 22:44 Uhr

Artikel zum Thema

Flüchtlinge bleiben im Winter im Zelt

Die bernischen Asylunterkünfte sind voll. Die Armeezelte in Lyss-Kappelen sollen darum noch im kommenden Winter an einem neuen Standort wieder aufgebaut werden. Mehr...

Zehn Armeezelte für 250 Flüchtlinge

Mangels Alternativen wird jetzt bei Lyss ein Zeltlager für Flüchtlinge eingerichtet. Gut zur Abschreckung, meint die SVP. Unhaltbar, findet die SP. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Geldblog Hände weg von Netflix-Aktien

History Reloaded Einflüsterer der Mächtigen

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Dieses vor Hawaii gesichtete Hai-Weibchen hatte Ähnlichkeiten mit «Deep Blue», der als grösster bislang gesichteter Weisser Hai gilt. (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...