Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlinge sollen rascher arbeiten können

Der Kanton Bern gilt nicht als Vorbild, was die Arbeitsintegration von Flüchtlingen betrifft.

Für viele Asylbewerber ist es schwer, eine Arbeit zu finden. Das erschwert die Integration der Flüchtlinge.
Für viele Asylbewerber ist es schwer, eine Arbeit zu finden. Das erschwert die Integration der Flüchtlinge.
Laurent Gillieron, Keystone

Weynshet Zemuy zieht die karierten Arbeitsjacken aus einem Behälter und stopft sie in die Waschmaschine. Es sind die Kleider jener Flüchtlinge, die in der Stadt Bern als Landschaftspfleger unterwegs sind, die Bernmobil-Busse oder die Waggons der SBB reinigen. Auch Zemuy arbeitet sozusagen für die Stadt Bern. Seit drei Jahren reinigt die Eritreerin das Betriebscenter, das zum Kompetenzzentrum Integration gehört, oder bietet Hand in der Wäscherei. Kürzlich habe sie endlich ihre Papiere erhalten. «Jetzt werde ich mich für ein Praktikum als Altenpflegerin bewerben», sagt sie. «Ich bin gesund und möchte unbedingt arbeiten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.