Zum Hauptinhalt springen

«Filière bilingue» wird zum Symbol

Biel testet ein komplett zweisprachiges Schulmodell. Erste Erfahrungen mit dem anspruchsvollen Versuch sind vielversprechend. Mithilfe des Kantons will die Stadt jetzt einen Schritt weitergehen.

Deutsch und Französisch sind in der «Filière bilingue» gleichwertige Sprachen.
Deutsch und Französisch sind in der «Filière bilingue» gleichwertige Sprachen.
Adrian Moser

Er wird liebevoll «Fibi» genannt und ist wohl einer der ambitioniertesten Schulversuche der Schweiz. Im Bieler Schulhaus Plänke drücken deutsch- und französischsprachige Kinder gemeinsam die Schulbank – die ganze Woche, in allen Fächern, vom Kindergarten an. Die eine Hälfte der Woche werden sie von einer deutschsprachigen Lehrperson unterrichtet, die andere Hälfte von einer französischsprachigen. Das Projekt «Filière bilingue» läuft bereits im vierten Jahr, unterdessen sind acht Klassen mit 160 Kindern daran beteiligt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.