Zum Hauptinhalt springen

«Es war saugefährlich»

Sie war als erste Schweizerin auf dem Mount Everest: Evelyne Binsack. Im Samstagsinterview spricht die Alpinistin über die Gefahren in extremen Höhen, ihre Ausbildung zur Dokumentarfilmerin – und Politik.

«Ehrgeiz am Berg kann tödlich sein»: Evelyne Binsack.
«Ehrgeiz am Berg kann tödlich sein»: Evelyne Binsack.
Keystone

Evelyne Binsack, diesen Monat ist Erstbesteigung des Finsteraarhorns im Jahr 1812 gefeiert worden. Wie oft haben Sie den höchsten Berg im Kanton Bern schon bestiegen? So genau weiss ich das nicht. Vermutlich war ich im Bergführer-Aspirantenkurs 1989 zum ersten Mal oben. Danach bin ich fast nur noch als Bergführerin aufs Finsteraarhorn gestiegen. Ich machte diese Tour sehr gerne, der Hüttenwart in der Finsteraarhornhütte wusste, wenn sich die Binsack angemeldet hat, kommt sie auch, egal wie das Wetter ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.