Zum Hauptinhalt springen

«Es sind Fehler passiert»

Regierungsrat Hans-Jürg Käser relativiert den Befund über die chaotischen Zustände in den bernischen Asyl-Finanzen. Der Migrationsdienst stehe unter einer grossen Belastung.

Spricht der Leitung des Migrationsdienstes nach wie vor sein Vertrauen aus: Regierungsrat Hans-Jürg Käser.
Spricht der Leitung des Migrationsdienstes nach wie vor sein Vertrauen aus: Regierungsrat Hans-Jürg Käser.
Adrian Moser (Archiv)

Herr Regierungsrat Käser, der Kanton hat ein strukturelles Defizit von 450 Millionen Franken. Nun drohen im Migrationsamt Verluste in zweistelliger Millionenhöhe. Was sagen Sie dazu?

Die Aufgaben- und Strukturüberprüfung 2014 hat mit der Überprüfung und Optimierung des Asylwesens nichts zu tun. Die Unterbringung und Betreuung von Asylsuchenden wird mit Bundespauschalen finanziert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.