Zum Hauptinhalt springen

Entscheidung im Berner Jura

Die kleine frankophone Region spielt bei der Regierungsrats-Ersatzwahl eine Schlüsselrolle. Wie tickt der Berner Jura politisch?

Die Taubenlochschlucht stellt die Verbindung dar zwischen Biel und dem Berner Jura. Von der Autobahn wird sie spektakulär durchquert.
Die Taubenlochschlucht stellt die Verbindung dar zwischen Biel und dem Berner Jura. Von der Autobahn wird sie spektakulär durchquert.
Adrian Moser
Die Taubenlochschlucht ist ein gefragtes Ausflugsziel.
Die Taubenlochschlucht ist ein gefragtes Ausflugsziel.
Adrian Moser
Moutier war früher reformiert. Heute bilden die Katholiken die grösste religiöse Gruppe. Ihre Kirche befindet sich an zentraler Stelle in der Gemeinde, während die reformierte Kirche erhaben über den Dächern thront.
Moutier war früher reformiert. Heute bilden die Katholiken die grösste religiöse Gruppe. Ihre Kirche befindet sich an zentraler Stelle in der Gemeinde, während die reformierte Kirche erhaben über den Dächern thront.
db
1 / 11

Nebel liegt über den Wiesen des Vallée de Tavannes. Kaum heissen Schilder die Autofahrer in der Region willkommen, tauchen schon die ersten Plakate von Pierre Alain Schnegg auf. «Schnegg. Qui d’autre?», steht darauf selbstbewusst – «wer denn sonst?» Der SVP-Kandidat lächelt neben den Schildern vor jeder Ortseinfahrt, sein etwas angestrengtes Lächeln hängt auch von jedem Baustellengitter entlang der Route Principal in Bévilard, Schnegg am Strassenrand auf dem Weg nach Champoz. Keine Spur von Roberto Bernasconi, der ebenfalls antritt, um den Jurasitz in der bernischen Kantonsregierung für die SP zu holen. Der Grossrat und Ex-Gemeindepräsident von Malleray setzt auf seine Wahlzeitung, die im Berner Jura in alle Haushalte verteilt wird. Bernasconi empfiehlt sich darin als «Humanist, der euch nahe steht».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.