Zum Hauptinhalt springen

Engagierte Sexarbeiter und andere Heldinnen

Was hilft in Zeiten grosser Verunsicherung? Liebe, viel Liebe. Das Berner Theaterfestival Auawirleben bietet im Mai an 12 Tagen «free hugs».

«MDLSK» von Silvia Calderoni: Was es heisst, gleichzeitig Mann und Frau zu sein.
«MDLSK» von Silvia Calderoni: Was es heisst, gleichzeitig Mann und Frau zu sein.
zvg/Alessandro Sala

Im Mai wird am häufigsten geheiratet, und im Mai ist in Bern immer Auawirleben-Zeit. Heuer setzt nun das Festival für zeitgenössisches Theater mit den Motto «Fear Less Love» ganz auf die Liebe. Gezeigt werden 13 Produktionen aus Deutschland, Israel, Belgien, Estland, Italien, Schweden, Finnland und der Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.