Zum Hauptinhalt springen

«Eine logische Weiterentwicklung»

Das Les Arts in Gstaad soll in der Liga des KKL Luzern spielen.

Frau Bandi, warum ist es schwierig, im Berner Oberland Grossprojekte zu realisieren?

Wird bei den Projekten zu gross gedacht?

Braucht es diese Leuchtturmprojekte im Tourismus?

Welche Chancen und Risiken bergen diese Projekte?

Warum sind Grossprojekte so verlockend?

Dann ist es kein Zufall, dass nun auf einmal mehrere Grossprojekte geplant sind?

Was droht den Tourismusorten, wenn sie ihre Grossprojekte nicht realisieren können?

Dann ist es nicht blosser Zweckoptimismus, wenn der Adelbodner Tourismusdirektor sagt, bei ihnen herrsche Aufbruchstimmung?

Welche Alternativen zu Grossprojekten gibt es sonst?

Ist eine Wachstumsstrategie im Tourismus in jedem Fall notwendig?