Zum Hauptinhalt springen

Drogendealer akzeptiert elf Jahre Freiheitsstrafe

Er wollte gross ins Kokaingeschäft einsteigen, wurde erwischt und verurteilt. Nun ist klar: Der 34-Jährige wird das Verdikt akzeptieren.

Der Angeklagte hatte insgesamt elf Kilogramm Kokain gekauft und weiterverkauft.
Der Angeklagte hatte insgesamt elf Kilogramm Kokain gekauft und weiterverkauft.
Franziska Scheidegger

Er dealte bereits seit geraumer Zeit mit Kokain, sein Name stand für guten Stoff. Doch er wollte höher hinaus. Der 34-jährige in der Schweiz aufgewachsene Türke schmiedete den Pan, ein Granitplattengeschäft aufzuziehen – eine Aussparung in der Mitte der Platten sollte Platz bieten für Kokain. Verwirklichen konnte er den ambitionierten Plan nicht: Nach einer umfangreichen Audioüberwachung wurde er im März 2009 verhaftet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.