Zum Hauptinhalt springen

Die Zahnrädchen haben auch 2012 gegriffen

Die bernische Wirtschaft bewegt sich langsam, aber stabil, und die Arbeitslosigkeit bleibt tief – Verwaltung und Staatsunternehmen sei Dank. Doch auch die Privatwirtschaft hat dieses Jahr grössere Investitionen getätigt, die den Bär weiter brummen lassen sollen.

Mehrere 100 Mio. Franken: Die neue Fabrik für Rolex-Uhrwerke in Biel verbindet Hightech und Handwerk
Mehrere 100 Mio. Franken: Die neue Fabrik für Rolex-Uhrwerke in Biel verbindet Hightech und Handwerk
Adrian Moser
70 Mio. Franken: Der neue Hauptsitz des Solarunternehmens Meyer Burger in Thun fiel kleiner aus als geplant.
70 Mio. Franken: Der neue Hauptsitz des Solarunternehmens Meyer Burger in Thun fiel kleiner aus als geplant.
Adrian Moser
60 Mio. Franken: Nestlé hat im Werk Konolfingen in ein neues Zentrum für Milchtechnologie investiert.
60 Mio. Franken: Nestlé hat im Werk Konolfingen in ein neues Zentrum für Milchtechnologie investiert.
Keystone
1 / 5

Noch wochenlang werden die Buchhalter von Moutier bis Meiringen Zahlen ordnen und Debitoren richtig verbuchen müssen, bis der Jahresabschluss steht. Über 50'000 Unternehmen sind im Kanton Bern eingetragen. Und jedes einzelne von ihnen muss eine Rechnung vorlegen – den Aktionären, den Genossenschaftern, den Gesellschaftern oder zumindest der Steuerverwaltung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.