Zum Hauptinhalt springen

Die Probleme der Lehrplangegner

Die Berner Initiative gegen den Lehrplan 21 nimmt Gestalt an. Lehrplankritiker sind aber unsicher, ob sie diese unterstützen sollen – auch wegen des Umfelds der Initiantinnen.

Sollen auch Parlament und Volk über den Lehrplan befinden? Ja, findet die IG für eine starke Volksschule.
Sollen auch Parlament und Volk über den Lehrplan befinden? Ja, findet die IG für eine starke Volksschule.
Keystone

Lange hat es so ausgesehen, als werde es im Kanton Bern keine Volksabstimmung über den Lehrplan 21 geben. Während sich in mehr als der Hälfte der Deutschschweizer Kantone Initiativkomitees formierten, blieb es im Wirkungsgebiet von Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne) ruhig – bis zum 16. August. An diesem Tag machte die «SonntagsZeitung» publik, dass sich die Inte­ressengemeinschaft für eine starke Volksschule im Kanton Bern gebildet habe. «Wir wollen den Lehrplan 21 verhindern», erklärte Gründungsmitglied Rahel Gafner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.