Zum Hauptinhalt springen

«Die Privatsphäre der Asylbewerber sollte respektiert werden»

Iris Rivas, die Leiterin des kantonalen Migrationsdienst, fordert mehr Geld für jugendliche Asylbewerber.

Iris Rivas leitet den Migrationsdienst Kanton Bern.
Iris Rivas leitet den Migrationsdienst Kanton Bern.
Franziska Scheidegger

Frau Rivas, die private Firma Zihler führt seit November das Asylzentrum Bäregg für unbegleitete minderjährige Asylsuchende (UMA). Wie läuft es? Es läuft gut, unseren Erwartungen entsprechend.

Was sind Ihre Erwartungen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.