Zum Hauptinhalt springen

Die Jagd ist eröffnet

Das Kandidaten-Karussell für die Nachfolge von SP-Regierungsrat Andreas Rickenbacher dreht bereits. Derzeit sieht es ganz nach einem Duell zwischen SP und SVP aus.

Das Kandidaten-Karussell für die Nachfolge von SP-Regierungsrat Andreas Rickenbacher dreht bereits.
Das Kandidaten-Karussell für die Nachfolge von SP-Regierungsrat Andreas Rickenbacher dreht bereits.
Peter Schneider, Keystone
Im Weiteren meldet der Thuner Stadtpräsident Raphael Lanz sein Interesse an.
Im Weiteren meldet der Thuner Stadtpräsident Raphael Lanz sein Interesse an.
Adrian Moser
Nationalrat Matthias Aebischer  wird derzeit immer wieder genannt, wenn SP-Posten frei werden.
Nationalrat Matthias Aebischer wird derzeit immer wieder genannt, wenn SP-Posten frei werden.
GAetan Balli, Keystone
1 / 3

Der Kampf um den frei werdenden Regierungsratssitz von Andreas Rickenbacher (SP) ist lanciert: «Wir erheben klar Anspruch auf den Sitz und werden sicher kandidieren», sagt SVP-Präsident Werner Salzmann klipp und klar. Auch FDP und BDP wittern die Chance, nach neun Jahren rot-grüner Regierungsdominanz die bürgerliche Wende herbeizuführen. Im Vordergrund steht aber in erster Linie eine SVP-Kandidatur. Denn die stärkste Kraft im Kanton Bern stellt derzeit mit Christoph Neuhaus nur einen Regierungsrat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.