ABO+

Die Hüter des militärischen Erbes

Die in der Kritik stehende Sammlung für historisches Armeematerial hütet nicht nur Panzer, sondern pflegt etwa auch die historische Garderobe der Armee.

  • loading indicator
Carlo Senn@derbund

Die Kritik ist klar, und die Konsequenzen sind weitreichend. Beim Sammeln von historischem Armeematerial liege vieles im Argen: So urteilt die Eidgenössische Finanzkontrolle. Und weil dem so ist, wird der Leistungsvertrag mit der Stiftung Historisches Material der Schweizer Armee (HAM) aufgekündigt und neu ausgeschrieben: So entschied das VBS. Die insgesamt 17 Hüter des militärischen Erbes, die in Burgdorf und Thun arbeiten, stehen somit vor einer unklaren Zukunft.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt