Zum Hauptinhalt springen

Der zuversichtliche Abwracker

Stefan Klute leitet für die BKW den Abriss des Atomkraftwerks Mühleberg. Für den Rheinländer ist es «das spannendste Projekt der Schweizer Nuklearbranche».

Die erste AKW-Stilllegung in der Schweiz sei «eine abwechslungsreiche Aufgabe», sagt der Projektleiter der BKW, Stefan Klute.
Die erste AKW-Stilllegung in der Schweiz sei «eine abwechslungsreiche Aufgabe», sagt der Projektleiter der BKW, Stefan Klute.
Adrian Moser

Ein Atomkraftwerk zurückbauen. Das heisst unter anderem: nach dem Abschalten noch fünf Jahre lang Brennstäbe kühlen, stark radioaktive Reaktoreinbauten zerlegen, mehrere Tausend Tonnen verstrahlten Beton, Stahl und Kabel in Handarbeit dekontaminieren.

Und dies zu wesentlichen Teilen mit der Betriebsmannschaft, die ihren Arbeitsplatz demontieren wird. Was den meisten Leuten wohl als eine Strafaufgabe sondergleichen erschiene, ist für Stefan Klute dagegen vor allem eines: spannend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.