Zum Hauptinhalt springen

Der Wert der Frau

Staatliche Eingriffe für mehr Lohngleichheit sind unnötig, finden Grossunternehmen mit Sitz in Bern. Nach wie vor verdienen Frauen aber deutlich weniger als Männer.

In Berufen mit hohem Frauenanteil sind die Löhne oftmals besonders tief.
In Berufen mit hohem Frauenanteil sind die Löhne oftmals besonders tief.
Matthias Jurt

In Sachen Lohngleichheit zwischen Männer und Frauen bestehe in ihrem Unternehmen «kein Handlungsbedarf», schreibt Atupri auf Anfrage. «Wir sind bemüht, in der Entlöhnung unabhängig von Geschlecht und Beschäftigungsgrad Gleichbehandlung zu erreichen.» Mit dieser Haltung ist der Krankenversicherer nicht allein, wie eine Umfrage des «Bund» bei 15 Grossunternehmen mit Sitz in Bern zeigt. «Handlungsbedarf» ortet keines der befragten Unternehmen. Alle sind sich sicher, Frauen lohnmässig gleichzubehandeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.