Zum Hauptinhalt springen

Der neue Steuerverwalter kennt sich in «beiden Welten» aus

Claudio Fischer wird neuer Vorsteher der Steuerverwaltung. Er war beim Bund tätig, aber auch als Steuerberater. Und er ist GLP-Mitglied.

Der neue Vorsteher der Steuerverwaltung heisst Claudio Fischer. Er beerbt den zurückgetretenen Bruno Knüsel.
Der neue Vorsteher der Steuerverwaltung heisst Claudio Fischer. Er beerbt den zurückgetretenen Bruno Knüsel.
Beatrice Devenes

Der Regierungsrat hat den 40-jährigen Rechtsanwalt Claudio Fischer als neuen Steuerverwalter des Kantons Bern gewählt. Gemäss einer Mitteilung des Kantons wird Fischer sein Amt nächsten Sommer antreten. Er wird Nachfolger von Bruno Knüsel, der Ende Juli nach über 15 Amtsjahren zurücktreten wird.

Fischer, nicht zu verwechseln mit dem Berner Stadtrat gleichen Namens, arbeitet seit bald fünf Jahren in der Privatwirtschaft, derzeit bei Ernst & Young in Zürich. Zuvor habe er bei der Eidgenössischen Steuerverwaltung während mehrerer Jahre wichtige Gesetzgebungsverfahren betreut, heisst es in der Mitteilung. «Besonders begrüsst» werde seine Zweisprachigkeit. Fischer ist Vater einer Tochter und wohnt mit seiner Familie in Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.