Der nächtliche Temperaturschub der Aare

Wenn es im Oberland gewittert oder windet, kann die Aare-Temperatur auch einmal in der Nacht ansteigen. So geschehen in der Nacht auf Montag.

  • loading indicator

Interessanter Temperatursprung zwischen Mitternacht und 3 Uhr: Die Aare hat sich in der Nacht auf Montag von 20,5 Grad auf 22 Grad erwärmt. War die Luft so heiss, dass sich das Aarewasser auch in der Nacht aufgeheizt hat? Nein, sagt Severin Gassmann vom Bundesamt für Umwelt (Bafu). «Wahrscheinlich haben Winde oder Gewitter für Wasserumwälzungen im Thunersee gesorgt», so der Hydrologe. Vor Mitternacht sei also besonders kaltes Wasser abgeflossen. Die Erwärmung war laut Gassmann dann vielmehr eine Rückkehr zur vorherigen Wassertemperatur.

Knapp am Rekord vorbei

Am Montag wurde die Aare noch einmal 23 Grad warm. In den nächsten Tagen muss aber mit einer starken Abkühlung der Aare gerechnet werden. «Vorausgesetzt die angekündigten Gewitter entladen sich auch im Berner Oberland.» Der im Jahr 2003 gemessene Aare-Temperatur-Rekord von 23,5 Grad werde darum wohl nicht geknackt.

Die Aare wird immer wärmer

Eine Analyse der Jahreshöchsttemperaturen der Aare zeigt: Seit Messungsbeginn 1974 wurde in 16 Jahren eine Wassertemperatur von über 21 Grad gemessen. Sechs der Messungen fanden vor dem Jahr 2000 statt, zehn der Messungen nachher. Temperaturen von über 21 Grad kommen also seit der Jahrtausendwende häufiger vor als vorher.

Dies sei zu einem wesentlichen Teil klimatisch bedingt, sagt Gassmann. «Höhere Sonneneinstrahlung und wärmere Lufttemperaturen heizen das Wasser stärker auf.» Die Aare in Bern ist von diesem Phänomen besonders stark betroffen: In von Seen beeinflussten Flüssen seien die Temperaturerhöhungen am grössten. Diese können gemäss Gassmann nicht direkt vom kühlend wirkenden Schmelzwasser profitieren.

spr

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt