Zum Hauptinhalt springen

Der Elbenfreund im Berner Oberland

Er schuf den «Herrn der Ringe» und den «Hobbit». Das Modell für sein fantastisches Universum hatte der Schriftsteller J. R. R. Tolkien als jugendlicher Wanderer in der Schweiz gefunden.

Hier sollte Tolkien sein Glück erfahren, klimatisch wie ästhetisch: Das Lauterbrunnental auf einer kolorierten Fotografie aus der Zeit um 1900.
Hier sollte Tolkien sein Glück erfahren, klimatisch wie ästhetisch: Das Lauterbrunnental auf einer kolorierten Fotografie aus der Zeit um 1900.
Library of Congress
Er  hat das Modell für sein fantastisches Universum in der Schweiz gefunden: J. R. R. Tolkien.
Er hat das Modell für sein fantastisches Universum in der Schweiz gefunden: J. R. R. Tolkien.
Keystone
Eine Ausgabe von J. R. R. Tolkiens «The Hobbit» von 1937.
Eine Ausgabe von J. R. R. Tolkiens «The Hobbit» von 1937.
Keystone
1 / 9

Auf der Suche nach schweizerischen Motiven im Werk von John Ronald Reuel Tolkien (1892-1973) kommt man auch auf einem Umweg ans Ziel. Der Umweg: ein Essay mit dem hinter- und auch etwas unsinnigen Titel «Jungfrauen im Nachthemd - Blonde Krieger aus dem Westen» (2003), in dem der österreichische Autor Guido Schwarz Tolkien faschistoide Züge vorwirft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.