Zum Hauptinhalt springen

Der Bernapark soll in Etappen neu gestaltet werden

Die Umgestaltung des Bernaparks wird der Stettler Bevölkerung etappiert vorgelegt.

Die ehemalige Kartonfabrik in Deisswil soll zu einem Wohn- und Arbeitsquartier werden.
Die ehemalige Kartonfabrik in Deisswil soll zu einem Wohn- und Arbeitsquartier werden.
Valérie Chételat

Der Berner Investor Hans-Ulrich Müller, der die ehemalige Kartonfabrik in Deisswil nach deren Schliessung kaufte, hatte eine klare Vision: Er plante, auf dem Gelände, das heute Bernapark heisst, ein neues Quartier zu schaffen, in dem dereinst rund 2000 Personen leben und weitere 5000 arbeiten sollten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.