Zum Hauptinhalt springen

Defekt setzte altes Gemeindehaus von Orpund in Brand

Der Brand im alten Gemeindehaus von Orpund vor rund zehn Tagen ist auf einen Defekt zurückzuführen.

Mitte Dezember brach in Orpund ein Feuer aus.
Mitte Dezember brach in Orpund ein Feuer aus.
Arthur Sieber, newspictures

Die Ermittlungen der Spezialisten der Kantonspolizei Bern haben ergeben, dass ein Defekt in der elektrischen Installation für den Brand im alten Gemeindehaus von Orpund verantwortlich war. Das Feuer war in der Decke des Erdgeschosses ausgebrochen.

Der Sachschaden belaufe sich auf rund zwei Millionen Franken, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland und die Kantonspolizei Bern am Montag mitteilten. Das Gebäude wurde durch das Feuer massiv beschädigt.

Der Brand hatte am 12. Dezember einen Grosseinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Rund 60 Personen standen stundenlang im Einsatz. Das alte Gemeindehaus war nicht mehr bewohnt, wurde aber von mehreren Vereinen genutzt.

SDA/bwg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch