Zum Hauptinhalt springen

Das Wasserkraftwerk Schattenhalb 1 steht vor Verjüngungskur

Die BKW-Tochter EWR Energie nimmt die Gesamterneuerung des Wasserkraftwerks Schattenhalb 1 im Oberhasli in Angriff.

Die BKW-Tochter EWR Energie wird im Oberhasli aktiv.
Die BKW-Tochter EWR Energie wird im Oberhasli aktiv.
Archiv

Das Wasserkraftwerk Schattenhalb 1 im Oberhalsli soll erneuert werden. Am Mittwoch erfolgte der Spatenstich durch die BKW-Tochter EWR Energie. Die Vorbereitungsarbeiten sind bereits im Gange und in Kürze sollen die Bauarbeiten beginnen.

Durch den Neubau steigt die Stromroduktion um rund 30 Prozent, wie die EWR Energie und die BKW am Mittwoch mitteilen. Verlaufen die Arbeiten planmässig, kann die erneuerte Anlage im Frühjahr 2017 ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Das Kraftwerk nutzt das 216 Meter hohe Gefälle unterhalb des Reichbachfalls bis zum Talboden für die Stromproduktion. Der Reichenbach, der oberhalb von Meiringen eine Wasserfallkaskade bildet, erlangte literarische Berühmtheit als Schauplatz des letzten Kampfs zwischen dem Detektiv Sherlock Holmes und seinem Erzfeind Professor Moriarty.

Die installierte Leistung der Anlage beträgt 2,3 Megawatt und wird voraussichtlich eine jährliche Gesamtproduktion von 6,7 Gigawattstunden aufweisen. Das entspricht dem Strombedarf von rund 1300 Haushalten.

Das Wasserkraftwerk Schattenhalb 1 produziert seit 1909 Strom. Im Oktober 2014 wurde es im Hinblick auf die Gesamterneuerung vorzeitig ausser Betrieb genommen. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 13 Millionen Franken.

SDA/hjo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch