Zum Hauptinhalt springen

Das steinerne Grab des Unteraargletschers

Der Ursprung der Aare verschiebt sich von Jahr zu Jahr. Der Weg zur Lauteraarhütte wird heuer wohl zum letzten Mal übers Eis des Unteraargletschers führen.

Der Weg zum Unteraargletscher führt durch ein Hochmoor von nationaler Bedeutung. Das Verwaltungsgericht hat Ende 2015 entschieden, dass dieses Gebiet nicht der Erhöhung der Staumauer des Grimselsees zum Opfer fallen darf.
Der Weg zum Unteraargletscher führt durch ein Hochmoor von nationaler Bedeutung. Das Verwaltungsgericht hat Ende 2015 entschieden, dass dieses Gebiet nicht der Erhöhung der Staumauer des Grimselsees zum Opfer fallen darf.
zvg/www.andreaswipf.ch
Der Grimselsee ist zur Zeit nicht voll gefüllt: Am Ende des Sees mäandert die noch junge Aare durch ein Sandgebiet, das bei höherem Wasserstand unter der Wasseroberfläche liegt.
Der Grimselsee ist zur Zeit nicht voll gefüllt: Am Ende des Sees mäandert die noch junge Aare durch ein Sandgebiet, das bei höherem Wasserstand unter der Wasseroberfläche liegt.
zvg/www.andreaswipf.ch
...konnte das Eis nicht vor der Sonneneinstrahlung schützen. Die letzten beiden Bilder stammen von einer wandernden «Bund»-Leserin.
...konnte das Eis nicht vor der Sonneneinstrahlung schützen. Die letzten beiden Bilder stammen von einer wandernden «Bund»-Leserin.
zvg/Bettina Steiner
1 / 12

Von weitem sieht es aus wie eine blank polierte Eisfläche. Aber es ist kein Eis, es ist eine weisse Plane, die drei Männer an der Zunge des Unteraargletschers befestigt haben. Auf dieser Plane haben sie eine Art Treppe konstruiert, die im Eis verankert ist. Auch die Verankerung ist mit weisser Plane abgedeckt. «Ohne Plane würde das Eis unter der Treppe in kurzer Zeit abschmelzen», sagt einer der Männer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.