Zum Hauptinhalt springen

BKW ersetzt vier Windturbinen im Berner Jura

Die vier ältesten Turbinen im Windpark der BKW im Berner Jura haben ausgedient. Sie werden in den kommenenden zwei Wochen ersetzt, um die Jahresproduktion des Windkraftwerkes steigern zu können.

Vier Windturbinen im Berner Jura müssen ersetzt werden.
Vier Windturbinen im Berner Jura müssen ersetzt werden.
Gaetan Bally (Symbolbild), Keystone

Der Berner Energiekonzern BKW ersetzt in seinem Windpark im Berner Jura die vier ältesten Turbinen durch neue, leistungsstärkere. Damit will der Energiekonzern die Jahresproduktion des Windkraftwerks von 40 auf gut 55 Kilowattstunden steigern. Mengenmässig entspreche dies etwa dem Jahres-Strombedarf aller Haushaltungen im Berner Jura, schreibt die BKW in einer Mitteilung vom Dienstag.

Fachleute der BKW und der BKW-Tochter Juvent SA sowie Mitarbeitende von Spezialfirmen aus der Schweiz und aus Deutschland bauen nun während rund zwei Wochen die alten Turbinen ab. Diese sollen anderswo Verwendung finden. Gemäss BKW gibt es Interessenten in Neuseeland und im EU-Raum.

Ersetzt werden die alten Turbinen der 0,6 Megawatt-Klasse durch Maschinen der 2 Megawatt-Klasse. Kosten wird dies rund 17 Millionen Franken, wie aus der Mitteilung weiter hervorgeht. Weil neue Windkraftwerke in der Bevölkerung zunehmend auf Opposition stiessen, habe sich die BKW-Tochter Juvent entschlossen, das bestehende und gut akzeptierte Windkraftwerk im Berner Jura zu optimieren.

SDA/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch