Zum Hauptinhalt springen

Berner Regierungsrat will Ruhegebot lockern

Dürfen bald auch an hohen Feiertagen wie Ostern und Weihnachten Veranstaltungen abgehalten werden?

Müssen Osterhase und Co ihre Feiertage bald mit anderen Veranstaltungen teilen? (Symbolbild)
Müssen Osterhase und Co ihre Feiertage bald mit anderen Veranstaltungen teilen? (Symbolbild)
Valérie Chételat (Archiv)

Der Berner Regierungsrat will das Ruhegebot an hohen Festtagen lockern. Künftig sollen die Gemeinden im Kanton Bern auch an Feiertagen wie Ostern und Weihnachten Ausnahmebewilligungen für Veranstaltungen erteilen dürfen.

Dazu hat der Regierungsrat eine Änderung des Gesetzes über die Ruhe an öffentlichen Feiertagen zuhanden des Grossen Rates verabschiedet. Er erfüllt damit eine überwiesene Motion aus dem Parlament, wie er am Donnerstag mitteilte. Der Grosse Rat wird das Geschäft voraussichtlich in der kommenden Novembersession behandeln. Gelockerte Regelungen für Feiertage gelten im Kanton Bern heute bereits für Sonntage und die übrigen öffentlichen Feiertage.

SDA/kls

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch