Beim Kanton wird die Informatik unter die Lupe genommen

Der bernische Grosse Rat hat der Regierung den Auftrag gegeben, in der Kantonsverwaltung die Informatik unter die Lupe zu nehmen.

Teurer Mausklick: Die Informatik-Kosten pro Arbeitsplatz in der Berner Kantonsverwaltung sind überdurchschnittlich hoch.

Teurer Mausklick: Die Informatik-Kosten pro Arbeitsplatz in der Berner Kantonsverwaltung sind überdurchschnittlich hoch.

Das Parlament will unter anderem weniger Gärtchendenken in der Verwaltung und eine externe Expertise. Der Grosse Rat rannte mit den zwei Vorstössen, die er am Donnerstag sehr deutlich überwies, bei der Regierung offene Türen ein. Sie hatte in ihren Antworten auf die beiden Vorstösse geschrieben, sie sei sich bewusst, dass die Informatik ein grosser Ausgabenposten sei. «Die Informatik in der Kantonsverwaltung kostet jährlich rund 200 Millionen Franken.» Die Informatik habe sie denn auch im Fokus bei der geplanten Angebots- und Strukturüberprüfung, welche die Kantonsfinanzen ins Lot bringen soll.

Die kantonale Finanzdirektorin Beatrice Simon warnte allerdings im Rat vor zu hohen Erwartungen: Schon heute arbeiteten die Informatiker des Kantons effizient. Und die stetig steigenden Anforderungen - etwa das E-Voting beim Abstimmen - wirkten kostentreibend. Der erste Vorstoss stammt von der SP/JUSO/PSA-Fraktion und will unter anderem einen interkantonalen Vergleich für Informatikdienstleistungen.

Hohe Kosten pro Arbeitsplatz

Dazu schreibt die Kantonsregierung, es gebe schon solche Vergleiche der Schweizerischen Informatikkonferenz. Sie zeigten, dass die Kosten pro Arbeitsplatz in der Berner Kantonsverwaltung überdurchschnittlich hoch sind. Den zweiten Vorstoss hatte die Finanzkommission des Grossen Rats eingereicht. Eine externe Studie koste zwar auch Geld. Doch nur eine externe Stelle könne eine unabhängige und kritische Einschätzung der Kantons-Informatik vornehmen, argumentierte sie.

rym/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt