Zum Hauptinhalt springen

Bald Pflicht für Car-Sharing-Parkplätze?

Im Kanton Bern sollen Bauherren ab 10 Parkplätzen künftig auch Platz für Car-Sharing bieten. Dies prüft der Regierungsrat.

Im Kanton Bern sollen Bauherren dazu verpflichtet werden, ab 10 Parkplätzen mindestens einen Car-Sharing-Parkplatz zu reservieren. (Symbolbild)
Im Kanton Bern sollen Bauherren dazu verpflichtet werden, ab 10 Parkplätzen mindestens einen Car-Sharing-Parkplatz zu reservieren. (Symbolbild)
Thomas Peter (Archiv)

Im Kanton Bern sollen Bauherren dazu verpflichtet werden, ab 10 Parkplätzen mindestens einen gut zugänglichen Platz für Car-Sharing zu reservieren. Die Berner Regierung ist bereit, dieses Anliegen zumindest zu prüfen.

Dies schreibt die Regierung in der am Montag publizierten Antwort auf einen entsprechenden Vorstoss von Bruno Vanoni (Grüne/Zollikofen). Eine Verpflichtung, Car-Sharing- Parkplätze anzubieten sei durchaus prüfenswert. Sie bedürfe jedoch einer gesetzlichen Grundlage im Baugesetz.

Der Regierungsrat zeigt sich bereit, die Aufnahme einer solchen Vorschrift bei der nächsten Revision des Baugesetzes zu prüfen. Weitere Massnahmen zur Förderung von Car-Sharing will der Regierungsrat bei der Umsetzung des Berichtes zur Reduktion des Energieverbrauchs im Verkehr prüfen lassen.

Ebenfalls als Postulat entgegennehmen will die Regierung einen Vorstoss von Daniel Klauser (Grüne/Bern). Dieser will Bauherren verpflichten, Parkplätze mit einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge auszustatten. Dafür braucht es aus Sicht der Regierung ebenfalls eine Änderung des Baugesetzes.

SDA/msl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch