Aufgetischt: Abstecher in die kleine Bucht

Aufgetischt

Ein Testessen im Restaurant La Caletta in Muri, das seinen Daseinszweck als «Wohlfühloase» versteht.

Markus Dütschler

La Caletta bedeutet auf Italienisch kleine Bucht. Das Restaurant dieses Namens, gelegen im 2011 eröffneten Einkaufszentrum Marktplatz Multengut, versteht seinen Daseinszweck als «Wohlfühloase». Frühmorgens kann man dort die Zeitung lesen und dazu einen Espresso trinken und ein Gipfeli essen, die schweren Einkaufstaschen abstellen und Znüni oder Zmittag essen. Abends schlüpft das Etablissement in die Rolle, für die es optisch wie geschaffen ist: ein Feinschmeckerrestaurant mit Design, Chic und Noblesse.

Wir dürfen uns den Tisch aussuchen, es hat noch einige freie Plätze. Sollen wir uns ein Cüpli genehmigen zur Feier des Tages? Ja, sagt der Testesser und hält bald eine Flûte Prosecco (Fr. 8.50) in der Hand. Die Begleiterin, von winterlichen Zipperlein geplagt, führt ihrem geschwächten Körper lieber eine Extraladung Vitamin C in Gestalt eines frisch gepressten Orangensafts (Fr. 6.50) zu Gemüte.

Breite Auswahl an Fisch im Binnenland

Zwar liegt Muri an der Aare, befindet sich aber sonst mitten im Binnenland. Dennoch bietet La Caletta eine breite Auswahl an Fisch an: von Regenbogenforellen aus dem Blausee (Fr. 32.50/39.50) bis zur Grillade de poissons de mer (Fr. 37.50/43.50). Darum prangt am Eingang zur «kleinen Bucht» die blaue Auszeichnung der Tafelgesellschaft zum Goldenen Fisch, im Volksmund auch scherzhaft «Guide fischelin» genannt. Uns ist heute aber nicht nach Meeresfisch- und Krustentier-Symphonie vom Grill zumute (Fr. 37.50/43.50) oder pochierten Meerfischen mit Sauerkraut (Fr. 37.50/43.50).

Die Begleiterin bestellt ein «kleines» US-Rindsentrecôte (Fr. 37.50/43.50). Der Testesser erweist der Fischküche die Reverenz, indem er eine Fischsuppe (Fr. 16.50) bestellt. Der Hauptgang sind die Tournedos Rossini, ebenfalls klein (Fr. 50.–/60.–). Das Suppengefäss ist mit Teig überbacken, und die Fischsuppe ist ein erfreulicher Anfang. Die Tournedos Rossini erfand übrigens einst der Küchenchef im Pariser Restaurant Maison dorée und benannte sie nach dem Komponisten Gioachino Rossini. Das Original kombiniert Rindsfilet mit Gänseleber und schwarzen Trüffeln. Das «Rossini» in Muri enthält ein Stück Entenleber und wird an Portweinsauce serviert. Beide Esser bekommen dazu die Spezialität des Hauses: pommes alumettes, fast zündhölzchendünne Pommes frites, die tatsächlich anders schmecken als «kommune» Fritten.

Zum Abschluss etwas Hochprozentiges

Die Chefin Gabriela Elkuch – sie und Massimo Cuccu führten zuvor das nahe gelegene Restaurant La Villette – nimmt sich viel Zeit für die Weinberatung. Wir probieren einen Rotwein, der uns nicht wirklich begeistert, und entscheiden uns dann für einen Primitivo di Manduria (Fr. 78.–), der aus Trauben von 80-jährigen Weinstöcken gewonnen wird. Das ist die richtige Wahl, wenngleich die geschwächte Begleiterin dem Testesser die Aufgabe der Flaschenhöhlung weitgehend überlässt. Die kleinen Portionen haben uns satt gemacht. Dennoch verzichten wir nicht auf ein Dessert. Die Wirtin warnt uns, das hausgemachte Tiramisù habe etwas zu viel Salz abgekriegt. Sehr anständig. Wir naschen dafür je ein Stück Torte aus der Vitrine (à Fr. 6.50). Zum Abschluss gibts etwas Hochprozentiges: ein Gläschen Barolo-Grappa (Fr. 6.50).

Uns hat der Abend gut gefallen: aufmerksamer Service, gutes und auch schön angerichtetes Essen, edles Geschirr, Stoffservietten. Das Restaurant muss offenbar mit schwankenden Gästezahlen umgehen können, denn es liegt zwar in einem Einkaufszentrum, aber nicht unbedingt an einer abendlichen Flaniermeile. Trotz des vermeintlich diskreten Orts werden wir von einem anderen Gast erkannt und herzlich begrüsst. Wir wissen dafür, wie die zwei Wirtschaftsanwälte hinter unserem Rücken heissen, die vermeintlich fern der Stadt fidel und akustisch deutlich vernehmbar einen Deal begossen haben.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...