Zum Hauptinhalt springen

Asyl-Notunterkunft in Burgdorf wird Ende Mai geschlossen

Wegen der rückläufigen Anzahl Asylgesuche in der Schweiz braucht der Kanton die Zivilschutzanlage derzeit nicht mehr.

Die Zivilschutzanlage wurde im September 2014 in Betrieb genommen.
Die Zivilschutzanlage wurde im September 2014 in Betrieb genommen.
Adrian Moser

Der Kanton Bern schliesst Ende Mai die Notunterkunft für Asylbewerber Lindenfeld Burgdorf. Das hat die Stadt Burgdorf am Mittwoch mitgeteilt.

Sie wird nun der strategischen Asylunterkunfts-Reserve des Kantons Bern zugeteilt. So kann sie bei Bedarf innert Monatsfrist erneut für Asylsuchende bereitgestellt werden. Bis zu 150 Personen wurden im Burgdorfer Lindenfeld untergebracht.

Wegen der rückläufigen Asylzahlen sind kürzlich im Kanton Bern etwa auch Asylunterkünfte in Ittigen, Oberhofen und Gümligen geschlossen worden.

SDA/ama

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch