Zum Hauptinhalt springen

Artenschutz für Bisherige

Die Parteispitze der Berner Grünen zückt im Fall des 60-jährigen Jo Lang die Altersguillotine. Das ist unehrlich.

Jo Lang: Dem Alt-Nationalrat bleibt eine erneute Kandidatur verwehrt.
Jo Lang: Dem Alt-Nationalrat bleibt eine erneute Kandidatur verwehrt.
Keystone

Im Säli des Ochsen in Münsingen war die grüne Welt noch in Ordnung: «Es müssen die besten Leute auf die Nationalratsliste», sagte Parteipräsident Blaise Kropf im August vor den Delegierten. Heute ist klar, dass Jo Lang nicht dazu zählt. Der langjährige Zuger Nationalrat und Neo-Berner stamme nicht vom Land und sei zu alt, lautet die Begründung. Mit derselben Logik hätte die Geschäftsleitung der Grünen auch Langs Dialekt oder seine Augenfarbe anführen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.