Zum Hauptinhalt springen

Aktivismus vor der grossen Spardebatte

Vor allem im Sozial-, Alters- und Behindertenbereich ist das im Sommer vorgestellte Sparpaket des Regierungsrats eingeschlagen wie ein Blitz.

Das Sparschwein und seine Folgen: Die Debatte über das Sparpaket des Regierungsrats wird bereits jetzt intensiv geführt.
Das Sparschwein und seine Folgen: Die Debatte über das Sparpaket des Regierungsrats wird bereits jetzt intensiv geführt.
Valérie Chételat

Schon am 30. Juni quillten die Mailboxen in den Redaktionen über. An diesem Tag hatte Finanzdirektorin Beatrice Simon das Entlastungspaket 2018 vorgestellt. «Einmal mehr Sparen auf Kosten der Behinderten»: So war beispielsweise die Mitteilung von Socialbern überschrieben, dem Verband für stationäre, teilstationäre und ambulante Institutionen und Sozialfirmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.