Zum Hauptinhalt springen

Ach, le bilinguisme bernois

SP-Grossrätin Samantha Dunning aus Biel stellt die Zweisprachigkeit des Kantons infrage und ortet eine zu homogene Interpretation des Kantons im Berner Rathaus.

Gelebte Zweisprachigkeit: Die Stadt Biel.
Gelebte Zweisprachigkeit: Die Stadt Biel.
Martin Ruetschi, Keystone

Im Kanton Bern leben heute wahrscheinlich wesentlich mehr mehrsprachige Menschen als sogenannte Monolinguale. Im Gegensatz zu allen gesprochenen Sprachen des Kantons (Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Albanisch usw.) bleibt das Französische die offizielle (Zweit)Sprache des Kantons Bern, sollten wir meinen. Die Wahrheit sieht leider anders aus: Kaum fünf Kilometer südlich der letzten Juraausläufer, sagen wir kurz nach der Zihlbrücke, die Biel mit Nidau verbindet, ist die Mehrsprachigkeit eine private Angelegenheit und dies im einzigen offiziell zweisprachigen Amtsbezirk des Kantons Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.