Zum Hauptinhalt springen

A1: Kilometerlanger Stau nach Unfall

Nach einem Unfall mit fünf Fahrzeugen ist auf der A1 zwischen Bern und Kriegstetten Geduld gefragt.

Auf der A1 zwischen Bern und Kriegsstetten ist am Donnerstagnachmittag Geduld gefragt. In Fahrtrichtung Zürich stehen die Autos 18 Kilometer im Stau. Wie die Kantonspolizei Bern am mitteilt, ist der Grund dafür eine Kollision von fünf Fahrzeugen.

Laut Communiqué wurde der Unfall um 14 Uhr gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen seien auf der Überholspur insgesamt fünf Autos im Kolonnenverkehr kollidiert. Zwei Frauen wurden verletzt und mussten hospitalisiert werden.

Für die Dauer der Unfallarbeiten mussten beide Fahrspuren gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den Pannenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. In Fahrtrichtung Zürich verursachte das mehrere Kilometer Stau, in der Gegenrichtung brachten Schaulustige den Verkehr zum Stocken.

pd/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch