Schnee von gestern für die Champions von morgen

Mit eingelagerten Schnee kann die Saison nun noch früher beginnen: Erstmals ist diesen Donnerstag eine Piste mit Schnee aus dem Vorjahr eröffnet worden.

Rasen neben der Wiese. Der Schnee hier ist bereits ein Jahr alt.

Rasen neben der Wiese. Der Schnee hier ist bereits ein Jahr alt. Bild: Markus Hubacher (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Als erster flitzte der Ski-Junioren-Weltmeister Lars Rösti über die Piste, wie der Adelbodner Verein «Das Trainingszentrum» mitteilte. «Das Projekt auf der Tschentenalp ist ein Bekenntnis zum Sportnachwuchs aus der Region, wird Vereinspräsident René Oester zitiert.

Der Schnee von gestern für die Champions von morgen wurde Ende vergangener Saison mit Pistenfahrzeugen zu einem grossen Haufen zusammengestossen. Freiwillige halfen anschliessend mit, das Schneedepot zu isolieren und abzudecken, um es möglichst unbeschadet übersommern zu können.

Dies ist dem Projektteam gelungen. In den vergangenen Tagen konnte das Schneedepot verwendet werden, um eine Piste zu bauen. Von Freitag bis Samstag zwischen 10 und 16.30 Uhr steht die Piste auch für Amateure zur Verfügung, wie der Verein weiter mitteilte.

Snowfarming ist für die Wintersportorte interessant, weil es ihnen einen frühen Saisonstart unabhängig von den Temperaturen garantiert. Es ermöglicht auch eine Schneegarantie an einem bestimmten Tag beispielsweise für ein Skirennen. Im Ausland wird Snowfarming bereits an manchen Orten praktiziert. In der Schweiz wird in Davos seit 2008 Schnee übersömmert und im Herbst für die Präparierung einer Langlaufloipe verwendet.

Mit der Skipiste auf der Tschentenalp wurde nach Angaben des Adelbodner Vereins »Das Trainingszentrum" erstmals in der Schweiz eine Snowfarming-Skipiste in Betrieb genommen. (cse/sda)

Erstellt: 18.10.2018, 16:53 Uhr

Artikel zum Thema

Lenk-Simmental setzt weiter auf eigene Marke

Lenk-Simmental Tourismus ist zwar auf Anfang Jahr eine Kooperation mit der Tourismusdestination Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK) eingegangen, will aber weiter unter eigenem Logo auftreten. Mehr...

Landschaftsschutz gegen Rekord-Hängebrücke

Unsinnige Rekordjagd oder einmaliges Naturerlebnis? Die Meinungen über die Pläne für eine Hängebrücke bei Adelboden gehen auseinander. Mehr...

Das Vieh geht z'Bärg

Am Samstag trieben Sennen rund 500 Stück Vieh im Alpaufzug von Adelboden auf die Engstligenalp. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...