Berner KMU für tiefere Steuern

Die Senkung der Steuern sei nötig, weil Unternehmen sonst in andere Kantone abwanderten. Das Energiegesetz befindet die Gewerbekammer hingegen als praxisfremd.

Viele kleinere und mittlere Unternehmen könnten von der Steuergesetzrevision profitieren (Symbolbild).

Viele kleinere und mittlere Unternehmen könnten von der Steuergesetzrevision profitieren (Symbolbild). Bild: Reto Oeschger (Archiv)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Verband der Berner KMU empfiehlt die kantonale Steuergesetzrevision zur Annahme. Davon profitierten auch rund 5000 kleine und mittleren Unternehmen, teilte der Verband am Dienstag mit. Die Vorlage kommt am 25. November vors Berner Stimmvolk.

Die Gewerbekammer - das Parlament des Verbandes - beschloss die Ja-Parole einstimmig. Sie hält die Senkung der Gewinnsteuern für nötig, weil sich sonst manche Unternehmen für neue Investitionen Standorte ausserhalb des Kantons Bern suchen würden. Die Steuerausfälle müssten all jene kompensieren, die nicht einfach wegziehen könnten. Die Gewerbekammer fasste auch bereits die Parolen für die beiden Vorlagen, die am 10. Februar vors Volk kommen sollen. Nein sagt der KMU-Verband zum revidierten Energiegesetz, das teuer und praxisfremd sei. Es drohe ein Regulierungsdschungel, der die Entwicklungen im Gebäudebereich behindere und das Wohnen unnötig verteure. Ja sagt die Gewerbekammer zum neuen Polizeigesetz, das effizient und zeitgemäss sei.

Gegen diese Vorlage haben linke Parteien und Organisationen das Referendum ergriffen, ebenso gegen die Steuergesetzrevision. Gegen das Energiegesetz wehren sich Hauseigentümer und Wirtschaftsverbände mit dem Referendum. (kls/sda)

Erstellt: 09.10.2018, 10:15 Uhr

Artikel zum Thema

Wohl Abstimmung über umstrittene Steuersenkung für Firmen

Das Berner Stimmvolk wird voraussichtlich über die Revision des Steuergesetzes abstimmen können. Laut den Gegnern der Vorlage sind genügend Unterschriften beisammen. Mehr...

Regierung: 5000 Berner KMU würden von Steuersenkung profitieren

Der Grosse Rat hat im März die Steuergesetzrevision verabschiedet. Das Thema ist trotzdem noch nicht vom Tisch. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...