A5-Ostast: Massnahmen für Quartiersentlastung

Damit der neue A5-Ostast das Bieler Stadtnetz und die Quartiere wie geplant vom Verkehr entlasten kann, ist die Stadt daran, verschiedene Massnahmen auszuarbeiten.

Übersicht der A-5-Umfahrung von Biel.

Übersicht der A-5-Umfahrung von Biel. Bild: Bund-Grafik mt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ziel ist, den Verkehr auf die Autobahn zu verlagern. Der östliche Teil der Bieler A5-Umfahrung wird am 27. Oktober eröffnet.

Die Massnahmen sollen ab der Eröffnung der Ostumfahrung sukzessive in Kraft treten, wie die Stadt Biel am Dienstag mitteilte. Konkret soll die Kapazität auf potentiellen Ausweichrouten innerhalb der Stadt reduziert werden. Dazu sollen Massnahmen wie Durchfahrtserschwerungen, Eintrittsdosierungen und neue Tempo 30-Zonen geschaffen werden.

Wo möglich, werden auch das Bus- und Velonetz um zusätzliche Spuren erweitert. Zudem sollen Massnahmen im Bereich der fehlenden Westumfahrung erarbeitet werden. Die Stadt rechnet mit einer mehrwöchigen Eingewöhnungsphase für die Verkehrsteilnehmer. Änderungen an der Verkehrsführung würden zu Beginn immer zu einer kurzfristigen Verschlechterung der Situation führen, schreibt die Stadt. Erst nach einer gewissen Zeit würden die Massnahmen zu wirken beginnen.

Geplant ist zudem, die Verkehrsmassnahmen zu messen und bei Bedarf anzupassen. Dafür haben die Beteiligten speziell die «Taskforce Eröffnung Ostast» gebildet. Nach einem Jahr soll das Konzept evaluiert und danach definitiv in den Verkehr integriert werden.

Mit zusätzlichem Verkehr aufgrund der Eröffnung der Ostumfahrung und dem noch fehlenden Westast müssen laut der Stadt die Achse vom Anschluss Biel Süd an das nördliche Bielerseeufer als auch die Zubringerachsen im Süden von Biel rechnen. Mit der Umfahrung Biel soll die Stadt vom Verkehr entlastet werden. Der Ostast verläuft ausserhalb des Stadtzentrums von der Verzweigung Brüggmoos bis zur Verzweigung Bözingenfeld und wird am 27. Oktober eröffnet.

Was noch fehlt ist der Westast, der zumeist unterirdisch unter Biel hindurch führt und die Verbindung zum Seeufer schafft. Er ist eine der letzten Lücken im Schweizer Nationalstrassennetz und wird von Teilen der lokalen Bevölkerung sowie Parteien und Organisationen bekämpft. Er dürfte kaum vor dem Jahr 2035 eröffnet werden. (net/sda)

Erstellt: 05.09.2017, 18:07 Uhr

Artikel zum Thema

Bevölkerung kann A5-Ostast einen Tag lang in Beschlag nehmen

Bevor die vierspurige Autobahnumfahrung im Osten Biels dem Verkehr übergeben wird, kann die Bevölkerung das Bauwerk einen Tag lang erkunden. Mehr...

Grüne Resolution gegen Bieler Autobahn

Der Westast der A5 in Biel sei eine Fehlplanung. Deshalb soll er nicht gebaut werden. Dies fordern die Berner Grünen. Mehr...

Biel und Nidau verlangen Verbesserungen beim A5-Westast

Insbesondere beim Anschluss Biel-Zentrum sehen sie Handlungsbedarf. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Vaginale Verirrungen

Beruf + Berufung «Die Luft ist sehr dünn, wenn du oben bist»

Die Welt in Bildern

Eiskalter Senkrechtstart: Der Extrembergsteiger und Mammut Athlet Dani Arnold eröffnet im Februar 2018 eine neue Eiskletter-Route in den weltbekannten kanadischen Helmcken Falls in British Columbia.
(Bild: Thomas Senf) Mehr...