Zum Hauptinhalt springen

Die Jenischen ziehen weiter – Streit um Wegrecht in Muri

Wie im Frühsommer vereinbart haben die Jenischen zwei von den Städten Bern und Biel zur Verfügung gestellte Standplätze am Montag verlassen.

Die Fahrenden – hier auf dem Expogelände in Nidau – haben den Berner und den Bieler Standplatz verlassen.
Die Fahrenden – hier auf dem Expogelände in Nidau – haben den Berner und den Bieler Standplatz verlassen.
Valérie Chételat

Die Gastspiele in Bern und Biel seien problemlos verlaufen, sagen Biels Stadtpräsident Erich Fehr und Marc Heeb von der Stadtberner Gewerbepolizei übereinstimmend. In Biel ist man nach den guten Erfahrungen der vergangenen Monate bereit, im kommenden Jahr ein weiteres Gesuch für einen Standplatz erneut zu prüfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.