ABO+

Kanton Bern zieht beim Denkmalschutz die Bremse

Wer ein denkmalgeschütztes Gebäude saniert, kriegt künftig weniger Unterstützung vom Kanton. Der Heimatschutz spricht von einem «schlechten Zeichen».

Für die Sanierung der denkmalgeschützten Ka-We-De wird es weniger Geld vom Kanton geben.

Für die Sanierung der denkmalgeschützten Ka-We-De wird es weniger Geld vom Kanton geben.

(Bild: Adrian Moser)

Bernhard Ott@Ott_Bernhard

Der Denkmalschutz im Kanton Bern steht unter Druck: Vor vier Jahren hatte das Kantonsparlament beschlossen, rund 15'000 Gebäude aus dem Inventar der geschützten Bauten zu entlassen. Und nun will der Regierungsrat die Finanzbeihilfen für werterhaltende Sanierungen kürzen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt