Zum Hauptinhalt springen

Jeden Abend Präsenzkontrolle

Solothurn tut bereits, was Bern mit dem umstrittenen Rückkehrzentrum in Prêles einführen will: Abgewiesene Flüchtlinge abgelegen unterbringen. Was bedeutet das?

Noah Fend
Das kantonale Nothilfezentrum auf dem Balmberg (SO) bietet Platz für 50 abgewiesene Asylsuchende. Hier sind nur Männer untergebracht.
Das kantonale Nothilfezentrum auf dem Balmberg (SO) bietet Platz für 50 abgewiesene Asylsuchende. Hier sind nur Männer untergebracht.
Franziska Rothenbühler
Einer von zwei Aufenthaltsräumen im Nothilfezentrum.
Einer von zwei Aufenthaltsräumen im Nothilfezentrum.
Franziska Rothenbühler
In beiden Aufenthaltsräumen gibt es je einen Fernseher und Sofas. Mangels Tagesstruktur verbringen viele abgewiesene Asylsuchende viel Zeit in den Aufenthaltsräumen.
In beiden Aufenthaltsräumen gibt es je einen Fernseher und Sofas. Mangels Tagesstruktur verbringen viele abgewiesene Asylsuchende viel Zeit in den Aufenthaltsräumen.
Franziska Rothenbühler
Weniger wohnlich als die Aufenthaltsräume gestaltet sich der dunkle und kahle Gang vor den Schlafzimmern, der zum einen Aufenthaltsraum führt.
Weniger wohnlich als die Aufenthaltsräume gestaltet sich der dunkle und kahle Gang vor den Schlafzimmern, der zum einen Aufenthaltsraum führt.
Franziska Rothenbühler
Auch im Kurzentrum nebenan sind Flüchtlinge untergebracht. Anders als im Nothilfezentrum nebenan, sind hier auch Frauen, Kinder oder ganze Familien.
Auch im Kurzentrum nebenan sind Flüchtlinge untergebracht. Anders als im Nothilfezentrum nebenan, sind hier auch Frauen, Kinder oder ganze Familien.
Franziska Rothenbühler
Im etwas wohnlicheren Kurhaus sind erst seit 2015 Flüchtlinge untergebracht. Der Kanton musste damals im Zuge der Flüchtlingswelle in kurzer Zeit zusätzliche Unterkünfte finden.
Im etwas wohnlicheren Kurhaus sind erst seit 2015 Flüchtlinge untergebracht. Der Kanton musste damals im Zuge der Flüchtlingswelle in kurzer Zeit zusätzliche Unterkünfte finden.
Franziska Rothenbühler
1 / 8

Die Strasse ist so eng, dass Ausweichbuchten nötig sind. «Eisglätte möglich», meldet das Auto mit einem hohen Piepston. Auf über 1000 Meter im Solothurner Jura liegt der Balmberg. Im Sommer kommen Biker und Seilparkbesucher, im Winter lockt ein Skilift ein paar Schneesportler an. Mittendrin und doch abgelegen: das kantonale Nothilfezentrum für abgewiesene Asylsuchende. Es bietet Platz für 50 Personen. Derzeit sind hier über 40 Männer aus 18 Ländern untergebracht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen