ABO+

Referendum gegen Öl-Strafgebühr?

Der Kanton Bern prüft eine Gebühr für Hausbesitzer, die eine Ölheizung einbauen lassen – der Hauseigentümerverband bekämpft die Idee.

Ein Angestellter füllt bei einem Haus Öl nach.

Ein Angestellter füllt bei einem Haus Öl nach.

(Bild: Keystone)

Calum MacKenzie@CalumMacKenzie0

Wer nach einer Haussanierung trotz möglicher Alternativen eine Ölheizung einbauen lässt, soll im Kanton Bern künftig einen «Umweltbetrag» in der Höhe von 4000 Franken bezahlen. So zumindest will es der Grosse Rat. Eine entsprechende Forderung der BDP überwies das kantonale Parlament in seiner letzten Session als Prüfungsauftrag. Als einzige Fraktion geschlossen dagegen stimmte die SVP. Ansonsten war der Beschluss im Rat breit abgestützt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...