Zum Hauptinhalt springen

In Spiez brannte das «Schattenbedli»

Das Schattenbedli in Spiez stand am Dienstagabend in Flammen. Die Polizei verdächtigt drei Jugendliche.

Das Schattenbad am Spiezer Strandweg ist am Dienstagabend abgebrannt.
Das Schattenbad am Spiezer Strandweg ist am Dienstagabend abgebrannt.
Google Maps

Das Schattenbedli am Strandweg zwischen Spiez und Faulensee ist am Dienstagabend angezündet worden und teilweise niedergebrannt. Drei Jugendliche stehen laut Kantonspolizei Bern unter dringendem Tatverdacht. Sie wurden vor Ort von einer Polizeipatrouille gefasst und auf die Wache gebracht. Laut Polizei sind sie zwischen 16 und 17 Jahre alt.

Ein Teil des Bades brannte komplett ab, ehe die Feuerwehr Spiez den Brand löschen konnte. Der Sachschaden bewegt sich im fünfstelligen Bereich, wie die Polizei und die kantonale Jugendanwaltschaft am Mittwoch mitteilten.

Beim Schattenbedli am Thunersee handelt sich um eine kleine Badeanlage aus Holz. Ihren Namen hat sie wegen der Lage: Durch den umliegenden Wald ist die Sonne ein eher seltener Gast.

SDA/mer

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch