Zum Hauptinhalt springen

In Meikirch wird die Leiche eines Mannes entdeckt

Die Kantonspolizei geht nach einem Leichenfund in Meikirch von einem Tötungsdelikt aus. Ein Bekannter des Opfers ist geständig.

Waldstück bei Grächwil.
Waldstück bei Grächwil.
Adrian Moser, Archiv.

Der leblose Körper eines Mannes ist in einem Waldstück bei Meikirch entdeckt worden. Das gab die Kantonspolizei Bern am Dienstag bekannt. Sie geht von einem Tötungsdelikt aus. Der mutmassliche Täter, ein 54-jähriger Bekannter des Opfers, ist geständig.

Der Brasilianer befinde sich in Untersuchungshaft, teilte die Polizei mit. Weitere Ermittlungen seien im Gang. Auch die Rechtsmediziner der Universität Bern seien an der Arbeit.

Die Leiche des Mannes war am Montag in einem Waldstück in der Nähe von Grächwil (Gemeinde Meikirch) entdeckt worden. Laut Polizei dürfte es sich um einen Mann handeln, der am vergangenen Donnerstag vermisst gemeldet worden war. Bereits nach ersten Abklärungen zur Vermisstmeldung sei man von einem Gewaltverbrechen ausgegangen. Den mutmasslichen Täter habe man noch am Donnerstag gefasst und in Haft genommen. Anfang dieser Woche habe der Mann ein Geständnis abgelehnt, schreibt die Polizei.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch