ABO+

Holt die Linke beide Berner Sitze im Ständerat?

Hans Stöckli (SP) und Beatrice Simon (BDP) haben die besten Chancen im Ständeratsrennen. Aber eine rot-grüne Sensation ist nicht ausgeschlossen.

Das bernische Rennen um den Einzug in die kleine Kammer im Bundeshaus könnte mit einer Überraschung enden.

Das bernische Rennen um den Einzug in die kleine Kammer im Bundeshaus könnte mit einer Überraschung enden.

(Bild: Michael Stahl)

Fünf Wochen vor den nationalen Wahlen zeigt die exklusive «Bund»-Wahlumfrage folgende Trends:

— Bei den Ständeratswahlen deutet alles darauf hin, dass Hans Stöckli (SP) diesen Herbst das Rennen machen wird. Im Bereich des Möglichen liegt gar, dass ihm dies im ersten Wahlgang gelingt.

— Die Chancen, dass Beatrice Simon (BDP) den Sitz des abtretenden Parteikollegen Werner Luginbühl verteidigen kann, stehen gut, allerdings erst in einem zweiten Wahlgang.

— Eine Überraschung ist aber nicht ausgeschlossen: Nicht Simon, sondern Regula Rytz (Grüne) oder Werner Salzmann (SVP) könnte neben Stöckli gewählt werden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt