Zum Hauptinhalt springen

Glühwein ist nicht für alle erlaubt

Heute Montagfrüh stürzen sich viele Bernerinnen und Berner ins Getümmel und geniessen vor der Arbeit Alkoholisches. Liegt dabei ein Becher Glühwein drin oder nicht?

Am Zibelemärit werden nicht nur Zwiebelzöpfe und Zibelechueche gekauft: Schon in aller Frühe nehmen die Besucher gerne einen zur Brust.
Am Zibelemärit werden nicht nur Zwiebelzöpfe und Zibelechueche gekauft: Schon in aller Frühe nehmen die Besucher gerne einen zur Brust.
Adrian Moser

Wer einmal am Berner Zibelemärit war, weiss, was den Traditionsanlass ausmacht: Berge von kunstvoll geflochtenen Zwiebelzöpfen, das kratzende Gefühl von Konfetti im Nacken und – für viele – ein wärmender Becher Glühwein in der Hand. Bereits in aller Frühe wird Alkohol getrunken. Und das nicht etwa am Wochenende, sondern an einem ganz gewöhnlichen Montagmorgen. Was normalerweise verpönt ist, hinterfragt am Zibelemärit kaum jemand. Da liegt schon ein Becher Glühwein drin, bevor es zur Arbeit geht. Doch was halten die Arbeitgeber davon? Gelten am Zibelemärit Sonderregeln? Und wer bekommt für diesen Tag sogar frei?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.