Zum Hauptinhalt springen

Neues Glücksspielgesetz als «Nachteil» für Berner Vereine

Neu will der Bund Tombolas, Lottos und Lotterien stärker regulieren. Die Beschränkungen stossen bei den Berner Vereinen auf wenig Verständnis.

Andres Marti
Nicht alle finden die Beschränkungen der neuen Maximaleinsätze sinnvoll.
Nicht alle finden die Beschränkungen der neuen Maximaleinsätze sinnvoll.
Keystone

Für viele Berner Musikgesellschaften und Sportvereine sind Glücksspielerlöse eine wichtige Einnahmequelle. Doch nun will der Bund Tombolas, Lottos und Lotterien stärker regulieren. So sollen im Zuge der Einführung des neuen Geldspielgesetzes auf Kantonsebene die Gesamteinsätze für Lottos und Tombolas auf 50'000 Franken beschränkt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen