Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Für viele ist es der Endpunkt ihrer Hoffnung»

Endstation Idomeni. Die Waggons auf den Gleisen von Idomeni machen klar: An eine Weiterreise ist hier nicht zu denken.
In Idomeni strandeten insbesondere zahlreiche Familien mit Kindern.
Die Polizei war während des Lageralltags in Idomeni präsent, blieb aber im Hintergrund. Erst kurz vor der Räumung unterband sie den freien Zugang ins 'wilde' Flüchtlingscamp.
1 / 16

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin