Frühlingsgefühle – Die Störche sind zurück

Auf den Dächern des Psychiatriezentrums Münsingen sind die ersten Störche gesichtet worden.

Am Donnerstag ist das Storchenpaar auf die Dächer des Psychiatriezentrums Münsingen zurückgekehrt.

Am Donnerstag ist das Storchenpaar auf die Dächer des Psychiatriezentrums Münsingen zurückgekehrt.

(Bild: zvg)

Die untypisch warmen Tepperaturen in den vergangenen Wochen haben nicht nur die Leute ins Freie gelockt, sondern auch die Störche zurück nach Bern gebracht. Das erste Storchenpaar ist Anfang Februar auf den Dächern des Psychiatriezentrums Münsingen (PZM) gesichtet worden, wie dieses in einer Mitteilung schreibt. Seither seien bereits zwei Storchenpaare beobachtet worden, wie sie ihre Nester einrichten.

Schon in den vergangenen zwei Sommer haben sich beim PZM Strochenpaare niedergelassen und Jungvögel grossgezogen. Letztes Jahr sind diese Ende August Richtung Süden aufgebrochen.

«Breitschstorch» ist noch nicht angekommen

Anders sieht es auf der Webcam zu den Berner Störchen im Breitenrainquartier aus. Dort herrscht im Nest derzeit noch gähnende Leere.

Noch ist kein Storch in Sicht: Das Nest auf dem Dach des Armeegebäudes ist leer. Foto: zvg.

Da die kommenden Tage laut Meteonews wieder mehr Sonnenschein und milde Temperaturen versprechen, wird wohl auch der «Breitschstorch» nicht mehr lange auf sich warten lassen.

msl

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt