Zum Hauptinhalt springen

«Es braucht neue Akzente in der Stadtregierung»

Marianne Schild, Co-Chefin der GLP-Fraktion im Stadtparlament, will für den Gemeinderat kandidieren. Sie hofft auf Stimmen «über die Mitte-Liste hinaus».

Marianne Schild kritisiert «überdimensionierte Projekte» wie die Neugestaltung des Helvetiaplatzes.
Marianne Schild kritisiert «überdimensionierte Projekte» wie die Neugestaltung des Helvetiaplatzes.
Franziska Rothenbühler

Frau Schild, was wollen Sie verändern im Gemeinderat?

Bei städtischen Vorhaben wie etwa der Neugestaltung des Helvetiaplatzes wird oft von allen erdenklichen Anforderungen ausgegangen. So kommen überdimensionierte Projekte zustande. Man sollte eher von einer Kostenvorgabe ausgehen und den Umfang daran ausrichten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.