Zum Hauptinhalt springen

Erste Bilder von Cheops

Das Weltraumteleskop hat erste Bilder gemacht. Diese sind besser als die Forscher erwartet hatten.

Erstes Bild von Cheops: Der Stern im Zentrum des Bildes befindet sich 150 Lichtjahre von uns entfernt im Sternbild Krebs.
Erstes Bild von Cheops: Der Stern im Zentrum des Bildes befindet sich 150 Lichtjahre von uns entfernt im Sternbild Krebs.
ESA/Airbus/CHEOPS Mission Consortium

Nach der erfolgreichen Öffnung der Abdeckung folgt nun der nächste Meilenstein: Das Weltraumteleskop Cheops hat seine ersten Bilder gemacht, wie Universität Bern mitteilt. Diese zeigen einen Stern, der sich sich 150 Lichtjahre von uns entfernt im Sternbild Krebs befindet. «Die ersten Bilder waren entscheidend, um beurteilen zu können, ob die Optik des Teleskops den Raketenstart heil überstanden hatte», erklärt Willy Benz, Astrophysikprofessor an der Universität Bern und Hauptverantwortlicher der Cheops-Mission.

Bilder übertreffen Erwartungen

Eine erste Analyse der Bilder habe ergeben, dass diese ersten Bilder die Erwartungen gar übertroffen haben. Dies bedeutet, dass die Bilder nicht schärfer sind, sondern eine eine höhere «photometrische Präzision» aufweisen. Diese erlaube es, kleine Veränderungen in der Helligkeit von Sternen ausserhalb unseres Sonnensystems zu beobachten, die durch den Transit eines Exoplaneten vor dem Stern verursacht werden. Damit sei es möglich, die Grösse der Planeten bestimmen zu können.

Im Verlauf der nächsten zwei Monate werde das Weltraumteleskop weiteren Tests unterzogen, um die Genauigkeit von Cheops zu eruieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch